Jubiläums – Reise ins Appenzellerland

Winznau: Ein Jubiläum mit besonderen Anlässen!
Ein grossartiger Höhepunkt unseres 30-jährigen Jubiläums war unsere 2-tägige Reise. Eine kleine, muntere Schar der Theatergruppe Winznau machte sich bei schönstem Wetter auf, das Appenzellerland zu erkunden. Unsere Reiseleiterin und Heimweh-Appenzellerin Heidi verwöhnte uns schon im Zug nach Gossau mit einem feinen Znüni. Der Kaffee fehlte zwar, weil wir den „falschen Wagen“ erwischten. Auch der Schluck Appenzeller konnte nicht alle begeistern.
In Appenzell bezogen wir unsere Zimmer im Hotel Adler und hatten Zeit zum Lädele oder den verpassten Znünikaffee doch noch zu geniessen. Gestärkt von einem Apéro mit Chäsfladen auf der „Drehscheibe“, starteten wir um 14.00 Uhr zu einer kundigen Führung durch das schmucke, historische Dorf. Die verschiedenen Häppchen aus einheimischen Spezialitäten und „Appenzeller Medizin“ liess die Zeit im Nu verstreichen. Bei einem kühlen Bier zum Abschluss konnten wir unsere müden Füsse wieder ausruhen.
Im Restaurant Rössli genossen wir ein richtig urchiges Nachtessen, ein „Appenzöller Landsgmen Möhli“. Wir verbrachten einen geselligen, lustigen Abend mit viel Witz, Humor und lüpfiger Musik.
Am Sonntagmorgen wanderten wir, gestärkt von einem schmackhaften Frühstück nach Weissbad. Im Hotel Hofweissbad wurden wir von der Managerin mit quellfrischem Appenzellerwasser empfangen. Fachkundig führte sie uns durch den üppigen Kräuter-garten und gab uns viele wissenswerte Informationen zu deren Verwendung. Unter schattenspenden Bäumen durften wir einen Apéro geniessen, bevor wir uns auf den Weg nach Brülisau machten. Einige Verwegene fassten bei der Bushaltestelle kurzfristig den Entschluss, den Weg nach Brülisau auf Schusters Rappen zu bewältigen. Gemeinsam fuhren wir dann auf den hohen Kasten. Die traumhafte Aussicht auf der „Rigi der Ostschweiz“ war der Höhepunkt des Tages. Nach einem grosszügigen Zvieriplättli im neuen Drehrestaurant schweben wir mit der Luftseilbahn wieder nach Brülisau hinunter.
Hier genossen wir ein letztes Dessert und freuten uns über die spontane, nette Begeg-nung mit Simon Enzler. Mit vielen schönen Eindrücken und interessanten Begegnungen machten wir uns wieder auf den Heimweg. Ein herzliches Dankeschön unserer Organisatorin, Reiseleiterin und Ehrenmitglied Heidi Uehlinger.
Nun freuen wir uns auf einen weiteren Höhepunkt in unserem Jubiläumsjahr. Am 4. und 5. November 2011 heisst es in der MZH „ein Hoch auf den falschen Wagen“. Wir inszenieren zusammen mit der Musikgesellschaft Winznau ein komödiantisches, musikalisches Intermezzo. Alle Volkstheater- und Musikfreunde laden wir schon jetzt zu einem amüsanten Abend ein. (MW/UGO)