Theatergruppe Winznau

Theatergruppe auf Reisen

Im September traf sich ein munteres Trüppchen auf dem Bahnhof Olten zu einer Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart. Verraten wurde von Organisator Peter Duss im Voraus nichts, doch mit etwas Fantasie konnten wir uns auf Grund der Einladung schon etwas zusammenreimen.
Mit dem Schnellzug erreichten wir in kurzer Zeit Bern, wo uns auf der „grossen Schanze“ der Znünikaffee serviert wurde und uns bereits klare Sicht auf die Stadt und die Berner Alpen überraschte. Um 11 Uhr erwartete uns „s‘ Bärner Gritli“,
eine als Magd aus dem Jahr 1870 kostümierte nette Dame, zum nostalgischen Stadtrundgang. Sie führte uns durch längst vergangene Zeiten und ermöglichte uns Einblicke in den „alten Spittel“, in verwinkelte Hinterhöfe und sogar in ein altes Patrizierhaus. Sie erzählte aus dem Leben der Dienstboten interessante, ernste und amüsante Anekdoten. In der alten Apotheke durften wir sogar vom Wunderbalsam probieren. Dieser Wundertrank regte den bei uns bereits vorhandenen Hunger noch mehr an. Wir setzten uns ganz gerne an den gedeckten Tisch im Rest. „Alte Postgasse“, wo wir dann mit feiner Erbsensuppe und Würstli verwöhnt wurden. Für die Liebhaber von Vermicelle lag sogar noch ein Dessert drin.
Am Nachmittag ging‘s nostalgisch weiter. Mit einem Saurer Frontlenkerbus aus dem Jahr 1950 wurden wir bequem durch die Aussenquartiere der Bundesstadt chaufffiert und als Überraschung direkt zur Gurtenbahn in Wabern gebracht. Auf dem Berner Hausberg erwartete uns ein traumhafter Ausblick auf die Alpenkette. Nach einem Spaziergang bei warmem Sonnenschein wartete zum Abschluss der Reise ein feines Nachtessen auf uns.
Gestärkt und um viele, schöne und interessante Eindrücke reicher, brachte uns die SBB wieder nach Hause.